Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Infektiologie - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Infektiologie

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Behandlung von Infektionserkrankungen, wie z. B. Lungenentzündungen, unklares Fieber oder Hepatitis. Hier stehen der Klinik Räumlichkeiten zur Verfügung, in denen die Patienten im Bedarfsfall isoliert werden können.

Die Med. Klinik 4 wurde von der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie als Kompetenz- und Ausbildungszentrums als Zentrum für Klinische Infektiologie DGI zertifiziert.


Ein Team der Krankenhaushygiene, das aus speziell ausgebildeten Infektiologen, Hygienemedizinern und Hygienefachkräften besteht, betreut die Patienten unter besonderen hygienischen Bedingungen. Sollte eine intensivere Überwachung notwendig sein, so stehen im Haus Betten auf den Intensivstationen zur Verfügung. Die Klinik kooperiert bei der Behandlung von Infektionskrankheiten mit unterschiedlichen Abteilungen des Klinikums und auch mit Einrichtungen im Gesundheitspark wie den Mikrobiologen und den Radiologen.

Im Fokus der Behandlung von Infektionen steht die zielgerichtete Gabe von Antibiotika. Die Klinik kooperiert mit dem Institut für Klinische und Onkologische Pharmazie im Haus. Damit steht dem Patienten nicht nur medizinisches Know-how, sondern auch pharmakologisches Spezialwissen zu einzelnen Präparaten für die Behandlung seiner Erkrankung zur Verfügung. 


Die Kliniker und Apotheker haben gemeinsam ein sogenanntes „Antibiotic Stewardship-Programm“ etabliert. Im Rahmen dieses Programms werden alle Mediziner auf einen besonders sensiblen Umgang mit Antibiotika geschult. Es wurde eigens ein Leitfaden für die Anwendung von Antibiotika am Klinikum entwickelt.


Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung