Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Pränatalmedizin - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Pränatalmedizin

Das ungeborene Kind steht im Mittelpunkt

In unserer Abteilung für Pränatalmedizin (DEGUM II) stellen wir das ungeborene Kind in den Mittelpunkt. Wir beraten und untersuchen Sie und das Ungeborene, um Erkrankungen und Fehlbildungen noch im Mutterleib ausschließen zu können. Sollte der Befund wider Erwarten auffällig sein, können wir Sie optimal beraten und betreuen.

Behandlungsschwerpunkte

Es gibt Erkrankungen und Probleme, die durch eine Ultraschalluntersuchung erkannt werden können. Dr. Otilia Maria Geist bietet mit ihrem Team eine breite Palette diagnostischer und therapeutischer Verfahren der vorgeburtlichen Medizin an. Dafür stehen modernste Ultraschallsysteme zur Verfügung. Andere erfordern Untersuchungen aus dem Fruchtwasser, Nabelschnurblut, Gewebe des Mutterkuchens oder aus Urin und anderen Körperflüssigkeiten des Ungeborenen.


Wir bieten Ihnen eine sorgfältige Untersuchung Ihres ungeborenen Kindes unter Einsatz einer hochwertigen technischen Ausstattung durch die erfahrenen Untersucher an.

 

Werden keine besonderen Risiken festgestellt, kehren Sie zurück in die Betreuung Ihres behandelnden Frauenarztes. Werden Besonderheiten festgestellt, beraten wir Sie über weitere diagnostische Möglichkeiten, führen diese auf Ihren Wunsch durch und übernehmen auch eine Behandlung Ihres ungeborenen Kindes im Mutterleib. Nicht in allen Fällen ist eine Behandlung des Ungeborenen im Mutterleib möglich oder auch sinnvoll.


Wir bieten die Behandlung an bei:


  • Blutgruppenunverträglichkeiten,
  • Unverträglichkeiten bei Blutplättchenmerkmalen,
  • Infektionserkrankungen wie Ringelröteln oder Cytomegalie,
  • Komplikationen in Mehrlingsschwangerschaften,
  • Tumoren und Körperhöhlenergüssen des Ungeborenen,
  • Herzrhythmusstörungen,
  • sehr frühem Blasensprung.


Wir stellen den Kontakt zu den Spezialisten her, die sich um das Problem Ihres Kindes nach der Geburt kümmern werden. Dies sind in erster Linie auf Neugeborene und Frühgeborene spezialisierte Kinderärzte unserer Kinderklinik, aber auch Herzspezialisten, Kinderchirurgen, Radiologen, Humangenetiker, Laborärzte, die sich auf Infektionskrankheiten des Ungeborenen spezialisiert haben, und Ärzte der Transfusionsmedizin. Häufig bitten wir diese zu einer Ultraschalluntersuchung hinzu, damit sie vorab einen Eindruck über das Problem erhalten und Sie bestmöglich beraten können.


Wir sorgen dafür, dass alle Beteiligten regelmäßig im Verlauf der Schwangerschaft über die erhobenen Befunde informiert werden, so dass zum Zeitpunkt der Geburt allen die aktuellen Informationen vorliegen. Um den richtigen Entbindungszeitpunkt festlegen zu können, überwachen wir Sie und Ihr Kind gemeinsam mit Ihrem Frauenarzt regelmäßig.

 

Durch unsere Kooperation mit Externer Link: Esperanza und Externer Link: ProFamilia haben Sie die Möglichkeit, in belastenden Situationen auch nicht-medizinische Beratung, Unterstützung und Hilfe zu erhalten.


Die Abteilung für Pränatalmedizin ist zertifiziertes Zentrum für qualifizierte Ultraschall-Weiterbildung.


Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung