Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Extrakorporale Stoßwellen-Lithotripsie (ESWL) - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Extrakorporale Stoßwellen-Lithotripsie

Die extrakorporale Stoßwellen-Lithotripsie (ESWL) steht zur schonenden, nichtoperativen Behandlung von Steinen im Gallengang und im Pankreasgang zur Verfügung.


Bei der ESWL werden Schallwellen gebündelt und fokusiert auf den Stein gerichtet. Die Schallenergie wird am Stein frei, wodurch die meisten Steine langsam zerspringen oder zerfallen. Die Steinfragmente können dann endoskopisch entfernt und damit eine Normalisierung des Sekretflusses erreicht werden.


Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung