Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Förderverein Palliativmedizin - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Verein zur Förderung der Palliativmedizin

Wenn nichts mehr geht, geht immer noch eine ganze Menge

Der Verein zur Förderung der Palliativmedizin am Klinikum Leverkusen e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, durch besonderes ehrenamtliches Engagement mitzuhelfen, die palliativmedizinische und palliativpflegerische Versorgung von schwerstkranken Patienten in Leverkusen weiter zu verbessern. Ein ganz besonderes Anliegen ist es dem Verein, den Patienten eine höchstmögliche Lebensqualität  außerhalb der üblichen Krankenhaus- oder Praxisatmosphäre zu vermitteln.


Nach der Unterstützung von Bau und Einrichtung der Palliativstation mit ihren zehn Patientenzimmern stellt nun eine am Bedarf orientierte Unterstützung der Patientenbetreuung die wichtigste Aufgabe dar.

Spenden helfen uns zu helfen

Unterstützen Sie die Arbeit des Fördervereins mit einer Spende oder werden Sie Mitglied im Förderverein, damit auch zukünftig wichtige Projekte auf den Weg gebracht werden können. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 60 € pro Jahr.


Verein zur Förderung der Palliativmedizin
am Klinikum Leverkusen e.V.

Am Gesundheitspark 11

51375 Leverkusen
Telefon 0214 13-2672

Telefax 0214 13-2198


IBAN DE41 3755 1440 0111 1115 55

BIC WELADEDLLEV (Sparkasse Leverkusen)


Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Eine Zuwendungsbestätigung im Sinne des § 50 EStDV wird Ihnen zeitnah zugeschickt. Bei einer Zuwendungssumme unter 200 € bitten wir um einen gesonderten Hinweis, da grundsätzlich eine Buchungsbestätigung bzw. ein Kontoauszug als Nachweis durch das Finanzamt akzeptiert wird. Legen Sie bei Bedarf diesen vereinfachten Spendennachweis bei.



Weiterhin freuen wir uns, wenn Sie als Ehrenamtlicher Helfer aktiv die Patienten der Palliativstation unterstützen und begleiten möchten.

Auszug aus der Satzung

  • Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar Zwecke im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen
  • Die Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.
  • Dabei entstehen keine Bearbeitungs- oder Verwaltungskosten!

Zwecke des Vereins

  • Unterstützung und Intensivierung der palliativmedizinischen und palliativpflegerischen Versorgung durch die Medizinische Klinik 3.
  • Übernahme von Personalkosten zur Verbesserung von Begleitung und Betreuung der Patienten. 
  • Unterstützung des Pflege- und Betreuungspersonals (Fortbildung, Superversion, etc.). 
  • Hilfe bei der Stationsausstattung. 
  • Unterstützung und Beratung von Angehörigen / Hinterbliebenen. 
  • Förderung des Erfahrungsaustausches durch die Einrichtung von Arbeitskreisen und Qualitätszirkeln. 
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Unterstützung der palliativmedizinischen und palliativpflegerischen Versorgung in der Medizinischen Klinik 3. 
  • Förderung der ehrenamtlichen Betreuung sowie Zusammenarbeit mit den ambulanten Versorgungsstrukturen in Leverkusen und Nachbarregionen sowie dem Hospiz Leverkusen.

Der Vorstand

Der Vorstand des „Vereins zur Förderung der Palliativmedizin am Klinikum Leverkusen“:

  • 1. Vorsitzender:
    Thomas Eimermacher, Geschäftsführer EVL GmbH & Co. KG
  • 2. Vorsitzender:
    Prof. Dr. Norbert Niederle, Arzt 
  • 3. Vorsitzende:
    Gernot Paeschke, Geschäftsführer Paeschke GmbH
    Prof. Dr. Utz Krug, Direktor der Med. Klinik 3, Klinikum Leverkusen 
  • Schatzmeister:
    Rainer Schwarz, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Leverkusen 
  • Schriftführer:
    Hans-Peter Zimmermann, Geschäftsführer, Klinikum Leverkusen

Aktuelle Besuchsregeln

In allen Gebäuden und im Gelände des Gesundheitspark gilt die Pflicht zum Tragen von medizinischem Mund-Nase-Schutz (OP-Maske) oder FFP2-Masken. Das Klinikum kann Besuchern und Gästen keine Masken zur Verfügung stellen. Bitte achten Sie selbst auf die korrekte Maske. Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind Einschränkungen von Besuchen und Begleitungen notwendig.

  • Besuch nur durch bestimmte Personen bzw. auf bestimmten Stationen möglich.*
  • Besuchszeiten 15:00 - 19:00 Uhr.
  • Nur nach erfolgreicher Registrierung vorab am Eingang A (Drehtür, Nähe Restaurant)
  • Besuch bei geplanten Aufnahmen erst ab dem 4. stationären Tag

Um die Besucherregistrierung zu beschleunigen, können Sie sich hier schon das Anmeldeformular herunterladen und ausdrucken.

* Alle Besuchsregelungen mit Kriterien, Ausnahmen und alle Informationen für Begleitpersonen finden Sie in den ausführlichen Besuchsregeln.

Ausführliche Besuchsregeln

Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung