Logo - Klinikum Leverkusen Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark
05.08.2021

RAL-Gütezeichen für die Klinik für Gefäßchirurgie

RAL-Gütezeichen für die Klinik für Gefäßchirurgie

Die Klinik für Gefäßchirurgie ist mit dem RAL-Gütezeichen für eine besonders hohe Versorgungsqualität ausgezeichnet worden. Nach einem umfangreichen Prüfverfahren hat das Team rund um Prof. Dr. Thomas Lübke das Gütesiegel speziell für eine besonders hochqualitative und interdisziplinäre Behandlung von Arterien und Venen erhalten.

Um das neutrale und unabhängige RAL-Gütesiegel zu erhalten, müssen außerordentliche Güte- und Prüfbestimmungen erfüllt werden. Diese umfassen u.a. die Erfüllung strenger Qualitätsansprüche und -kriterien hinsichtlich der Klinikstrukturen sowie der Klinikprozesse. Insgesamt umfasst der Prüfkatalog 91 Gütekriterien. Dazu gehören zum Beispiel das Verhalten gegenüber Patient*innen, die Qualifikation der Mitarbeitenden, eine strukturierte interdisziplinäre Zusammenarbeit oder auch die technische Ausstattung der Klinik. Außerdem muss die Klinik für Gefäßchirurgie eine definierte Anzahl von Eingriffen durchführen. Mindestens 800 Behandlungsfälle pro Jahr sind gefordert, eine Zahl, die in der Klinik für Gefäßchirurgie mit 1.200 Eingriffen weit übertroffen wird.


„Ich bin sehr stolz darauf, dass unsere Klinik diese hohe Auszeichnung von der RAL erhalten hat. Es bestätigt unsere hohe Behandlungsqualität und ist ein Ansporn dafür, dass wir auch in Zukunft unsere Patientenversorgung kontinuierlich weiter optimieren werden,“ freut sich Prof. Dr. Thomas Lübke, Direktor der Klinik für Gefäßchirurgie. Über die Auszeichnung können sich auch die Kolleginnen und Kollegen freuen, denn das RAL-Gütezeichen bescheinigt auch, dass interdisziplinäre Zentrumsarbeit fester Bestandteil der Behandlungspfade ist.


Alle drei Jahre wird von der unabhängigen Gütegemeinschaft geprüft, ob die Klinik für Gefäßchirurgie die Güte- und Prüfbestimmungen auch zukünftig einhält. So können die Patientinnen und Patienten sicher sein, dass der geforderte hohe Standard, der hinter dem Siegel steht, auch eingehalten wird. „Das Siegel schafft Vertrauen und Orientierung. Beides wollen wir unseren Patientinnen und Patienten geben,“ erklärt Prof. Lübke. Dadurch, dass das RAL-Gütesiegel EU-konform und firmenunabhängig ist, garantiert es dem Patienten Neutralität und Objektivität.

Die „Gütegemeinschaft Einrichtungen der Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin e.V.“ wurde 2015 gegründet und befindet sich unter dem Dach der 1925 gegründeten Organisation „RAL – Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung“.

zurück

Corona Aktuell

Corona Aktuell

+++ 3Gplus-Regel+++

ALLE Besucher benötigen einen negativen Testnachweis, unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus.

  • Das kann ein offizieller negativer Schnelltest sein, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, oder
  • ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
  • Ein Selbsttest wird nicht akzeptiert.
  • 3Gplus-Regel!
  • Hier finden Sie Teststellen in Leverkusen.
  • Pro Patient*in 1x pro Tag Besuch von einer Person eine Stunde lang.
  • Besuchszeit ausschließlich 15 - 19 Uhr

Alle Besucher, Patienten und Begleitpersonen müssen das Klinikum über Eingang A betreten. Hier wird der Immunitätsstatus bzw. der Testnachweis kontrolliert.

+++ Maskenpflicht +++

Aktuell gilt die Maskenpflicht in Innenräumen und allen Gebäuden des Klinikums und des Gesundheitsparks.

Ausführliche Besuchsregeln