Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Allgemeinanästhesie - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Allgemeinanästhesie

Bei einer Allgemeinanästhesie wird durch Medikamente ein tiefschlafähnlicher Zustand herbeigeführt. Üblicherweise werden Medikamente zur Einleitung einer Narkose über eine Vene in den Blutkreislauf gegeben. Während einer Allgemeinanästhesie werden verschiedene aufeinander abgestimmte Medikamente miteinander kombiniert.

 

Regelhaft muss während einer Allgemeinanästhesie eine künstliche Beatmung durchgeführt werden. Mit Ende der Operation wird üblicherweise die weitere Zufuhr von Narkosemitteln beendet, wodurch es zu einem baldigen Erwachen aus der Narkose kommt. In besonderen Fällen wird die Narkose auf der Intensivstation fortgesetzt, um dort z.B. nach großen Operationen Organfunktionen stabilisieren zu können.

Corona Aktuell

Testpflicht und eine FFP2-Maskenpflicht

Besucher:innen, Begleitpersonen und Patient:innen (sofern möglich) müssen eine FFP2-Maske tragen.

Besuch:

  • Aktueller negativer Testnachweis
  • 1 Besucher - pro Tag - für eine Stunde
  • Besuchszeit 15 - 19 Uhr

Zutrittsregeln für Patientinnen und Patienten

  • Patienten, die eine geplante ambulante Behandlung erhalten,
  • Patienten, die zu einer geplanten Sprechstunde kommen,
  • Patienten, die zu einer ambulanten Operation kommen,

benötigen einen tagesaktuellen offiziellen Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden. Ein Selbsttest ist nicht zulässig. Notfallpatienten benötigen keinen aktuellen negativen Antigen-Schnelltest.

Ausführliche Besuchsregeln

Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung