Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Geburtsvorbereitungskurse - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Geburtsvorbereitung

Leider können wir aktuell keine Geburtsvorbereitungskurse anbieten

Aufgrund der steigenden Inzidenzen können wir leider die Elternschule vorerst nicht wie geplant zum 01.12.2021 öffnen.


Leider können wir aktuell keine Geburtsvorbereitungskurse anbieten.

Gut vorbereitet in den Kreißsaal

Gerade beim ersten Kind stellen sich wohl alle werdenden Eltern Fragen wie „Was kommt da auf mich zu? Schaffe ich das?“ Oder vielleicht liegt die letzte Schwangerschaft schon ein paar Jahre zurück und Sie möchten Ihr Wissen auffrischen oder Ihr erstgeborenes Kind auf den Familienzuwachs vorbereiten?


In den durch Hebammen geleiteten Geburtsvorbereitungskursen können Sie sich gemeinsam mit Gleichgesinnten auf die Geburt und die Zeit danach vorbereiten. Das macht Spaß und vermittelt umfassende Informationen zu folgenden Themen:


  • die letzten Schwangerschaftswochen / Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

  • die Geburt und verschiedene Gebärpositionen

  • Unterstützungsmöglichkeiten für den Partner/ die Begleitperson

  • Möglichkeiten der Schmerzlinderung unter der Geburt

  • der Verlauf des Wochenbetts

  • Vorbereitung auf das Elternsein

  • Stillen / Ernährung des Neugeborenen

Besondere Schwerpunkte werden dabei auf Übungen zur Schwangerschafts-Gymnastik, Körperwahrnehmung sowie Entspannungs- und Atemtechniken.


Melden Sie sich ab ca. der 18. Schwangerschaftswoche direkt bei der Hebamme/Kursreferentin Ihres gewünschten Kurses an. In der Regel können maximal 10 Schwangere/Paare pro Kurs teilnehmen. Partner müssen nicht unbedingt Väter sein. Ebenso kann die Freundin, Schwester oder Mutter eine wunderbare Kurs- und Geburtsbegleiterin sein.


Die Zuordnung in einen Kurs sollte entsprechend des voraussichtlichen Geburtstermins erfolgen. Idealerweise endet der Kurs etwa drei Wochen vor Ihrem errechneten Entbindungstermin.


Die Abrechnung der Kursgebühren erfolgt direkt durch die jeweilige Kursreferentin. In der Regel richten sich die Gebühren nach der aktuellen Kassen-Vergütungsvereinbarung (K-VV) für Hebammen. Leistungen für die Schwangere werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen, die Partnergebühr ist i.d.R. selbst zu tragen, versäumte Stunden werden privat in Rechnung gestellt. 

(Stand 26.11.2021)

Corona Aktuell

Testpflicht und eine FFP2-Maskenpflicht

Besucher:innen, Begleitpersonen und Patient:innen (sofern möglich) müssen eine FFP2-Maske tragen.

Besuch:

  • Aktueller negativer Testnachweis
  • 1 Besucher - pro Tag - für eine Stunde
  • Besuchszeit 15 - 19 Uhr

Zutrittsregeln für Patientinnen und Patienten

  • Patienten, die eine geplante ambulante Behandlung erhalten,
  • Patienten, die zu einer geplanten Sprechstunde kommen,
  • Patienten, die zu einer ambulanten Operation kommen,

benötigen einen tagesaktuellen offiziellen Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden. Ein Selbsttest ist nicht zulässig. Notfallpatienten benötigen keinen aktuellen negativen Antigen-Schnelltest.

Ausführliche Besuchsregeln

Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung