Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Interdisziplinäre Zusammenarbeit - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Gerade bei der Behandlung onkologischer Erkrankungen ist die interdisziplinäre Zusammenarbeit verschiedener Fachdisziplinen von großer Bedeutung und zwingende Voraussetzung für moderne onkologische Behandlungsabläufe.


Daher arbeiten wir eng mit den anderen internistischen und chirurgischen Kliniken des Klinikum Leverkusen zusammen, aber auch mit externen Kooperationspartnern im Gesundheitspark.


Wesentlich dabei ist, einzelne Therapieschritte aber auch vorangehende oder begleitende Untersuchungen interdisziplinär zu verknüpfen. Deswegen haben die einzelnen Kliniken onkologische Zentren, wie z. B. das Brust-, Darm- oder Prostatazentrum, gebildet. Im Rahmen dieser Zentren finden wöchentlich Tumorkonferenzen und Treffen statt, in denen die einzelnen Behandlungsschritte im Detail abgestimmt werden. Dabei erfolgt bei Bedarf auch eine zügige Einbindung externer Leistungserbringer im Gesundheitspark.


Alle Mitarbeiter, Ärzte und Pflegekräfte sind für den Umgang mit Tumorpatienten geschult. Die Klinik bietet ein breites Unterstützungsprogramm von Kosmetikkursen über seelsorgerische und psychologische Hilfe bis zur Betreuung durch den Sozialdienst an. Dazu gehört auch die Kooperation mit verschiedenen Externer Link: Selbsthilfegruppen in der Region.

Corona Aktuell

Testpflicht und eine FFP2-Maskenpflicht

Besucher:innen, Begleitpersonen und Patient:innen (sofern möglich) müssen eine FFP2-Maske tragen.

Besuch:

  • Aktueller negativer Testnachweis
  • 1 Besucher - pro Tag - für eine Stunde
  • Besuchszeit 15 - 19 Uhr

Zutrittsregeln für Patientinnen und Patienten

  • Patienten, die eine geplante ambulante Behandlung erhalten,
  • Patienten, die zu einer geplanten Sprechstunde kommen,
  • Patienten, die zu einer ambulanten Operation kommen,

benötigen einen tagesaktuellen offiziellen Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden. Ein Selbsttest ist nicht zulässig. Notfallpatienten benötigen keinen aktuellen negativen Antigen-Schnelltest.

Ausführliche Besuchsregeln

Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung