Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Kryolipolyse - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Kryolipolyse

Mit Kälte gegen unliebsame Fettpolster

Mit der Kryolipolyse können wir Fettpolster am gesamten Körper ohne eine Operation, ohne Narkose - und vorallem ohne Operations- und Narkoserisiken dauerhaft reduzieren. Die Anwendung dauert pro Körperregion rund eine Stunde.


Pro behandelter Körperzone kann in einer Behandlung eine dauerhafte Fettreduktion von durchschnittlich 22 % erzielt werden. Durch ein Herunterkühlen des kälteempfindlichen Fettgewebes in den behandelten Zonen baut der Körper nach der Behandlung die kältegeschädigten Fettanteile in den kommenden zwei bis drei Monaten ab.

Im Gegensatz zu operativen Eingriffen ist man bei einer Kryolipolysebehandlung beruflich, im Alltag und sportlich nicht eingeschränkt. Um ein angestrebtes Ergebnis mittels Kryolipolyse zu erzielen, sind gegebenenfalls wiederholte Anwendungen erforderlich.

Corona Aktuell

Testpflicht und eine FFP2-Maskenpflicht

Besucher:innen, Begleitpersonen und Patient:innen (sofern möglich) müssen eine FFP2-Maske tragen.

Besuch:

  • Aktueller negativer Testnachweis
  • 1 Besucher - pro Tag - für eine Stunde
  • Besuchszeit 15 - 19 Uhr

Zutrittsregeln für Patientinnen und Patienten

  • Patienten, die eine geplante ambulante Behandlung erhalten,
  • Patienten, die zu einer geplanten Sprechstunde kommen,
  • Patienten, die zu einer ambulanten Operation kommen,

benötigen einen tagesaktuellen offiziellen Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden. Ein Selbsttest ist nicht zulässig. Notfallpatienten benötigen keinen aktuellen negativen Antigen-Schnelltest.

Ausführliche Besuchsregeln

Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung