Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Pneumologie (Lungenheilkunde) - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Lungenheilkunde (Pneumologie)

Die Pneumologie ist ein wichtiger Behandlungsschwerpunkt unserer Klinik. Wir diagnostizieren und behandeln ein breites Spektrum von Lungenerkrankungen und deren Folgen.


Hierbei stehen uns alle wichtigen diagnostischen Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Lungenfunktion mit Spirometrie und Bodyplethysmographie inklusive Diffusionskapazität
  • Blutgasanalyse 
  • Spiroergometrie zur kardiorespiratorischen Leistungsuntersuchung
  • Bronchoskopie mit der Möglichkeit von Bronchoalveolärer Lavage und transbronchialer Biopsie 
  • Nicht überwachte Polygraphie (zum Schlafapnoescreening) 
  • Transkutane kontinuierliche CO 2-Messung 
  • Endobronchiale Ultraschalluntersuchung (EBUS) 
  • HR- und Angio-Computertomographie der Thoraxorgane 
  • Perfusionsszintigraphie 
  • Rechtsherzkatheteruntersuchungen 

Die Behandlung der chronischen Bronchitis (COPD) wird in allen Stadien leitliniengerecht durchgeführt. Neben der Akuttherapie bei Exacerbation zählt auch die intensive Atemtherapie zur Behandlung dieses Krankheitsbildes. Hierbei ist die stadiengerechte inhalative Therapie ebenso wichtig wie eine gezielte Mobilisationsbehandlung und die Schulung unserer Patienten im Umgang mit den Inhalationssprays. 


In schwerwiegeneden Fällen besteht die Möglichkeit zur Einleitung einer Langzeit-Sauerstoff-Therpaie (LTOT). Bei dauerhafter Atem-Insuffizienz leiten wir nach Prüfung der Indikation eine nicht-invasiven Beatmung (NIV) ein. Dabei erhalten die Patienten moderne Beatmungsgeräte und werden intensiv geschult für die Anwendung der Geräte im ambulanten Umfeld.


Bei Lungentumoren gewinnen wir Gewebeproben und sichern so die Diagnose. Hiernach folgt die Einteilung des Schweregrades (Staging) und die Planung der Behandlung. Für ein bestmögliches Ergebnis wird das Vorgehen grundsätzlich in Tumorkonferenzen mit unseren Kollegen der Onkologie, Radiologie, Thoraxchirurgie und Nuklearmedizin festgelegt.


Wir kooperieren eng mit den niedergelassenen Fachärztlichen Kollegen, den Hausärzten und den Fachkliniken im Umkreis. Eine gute Zusammenarbeit besteht zudem mit den Facharzt Dr. Alberts der Praxis für Pneumologie und Schlafmedizin, MVZ Klinik Leverkusen, im Ärztehaus MEDILEV.


Innerhalb des Klinikums bieten wir eine umfassende konsiliarische Beratung für alle Kliniken an. Hierbei stehen unseren Kollegen alle therapeutischen und diagnostischen Möglichkeiten des Fachbereiches zur Verfügung.

Corona Aktuell

+++ 3Gplus-Regel+++

ALLE Besucher benötigen einen negativen Testnachweis, unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus.

  • Das kann ein offizieller negativer Schnelltest sein, der nicht älter als 24 Stunden sein darf, oder
  • ein negativer PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
  • Ein Selbsttest wird nicht akzeptiert.
  • 3Gplus-Regel!
  • Hier finden Sie Externer Link: Teststellen in Leverkusen.
  • Pro Patient*in 1x pro Tag Besuch von einer Person eine Stunde lang.
  • Besuchszeit ausschließlich 15 - 19 Uhr

Alle Besucher, Patienten und Begleitpersonen müssen das Klinikum über Eingang A betreten. Hier wird der Immunitätsstatus bzw. der Testnachweis kontrolliert.

+++ Maskenpflicht +++

Aktuell gilt die Maskenpflicht in Innenräumen und allen Gebäuden des Klinikums und des Gesundheitsparks.

Ausführliche Besuchsregeln

Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung