Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Schmerztherapie - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Schmerztherapie

Eine wirksame Schmerztherapie nach Operationen ist Standard in unserem Klinikum. Wir setzen dabei gezielt Schmerzkonzepte ein, die in enger Abstimmung mit den operativen Fachabteilungen entwickelt wurden. Diese Konzepte beinhalten regelmäßige und bedarfsweise Gaben von gut wirksamen Schmerzmedikamenten.

Vielfach finden Verfahren wie die kontinuierliche Regionalanästhesie und die Patienten-kontrollierte-Analgesie (PCA) Anwendung. Um bei diesen Verfahren eine optimale Betreuung der Patienten zu gewährleisten, existiert in unserem Hause ein Akutschmerz-Dienst. Ein Team aus speziell hierfür ausgebildeten Pflegekräften (Pain-Nurses) und Ärzten gewährleistet eine optimale Überwachung und eine individuelle Anpassung der schmerztherapeutischen Behandlung.

Speziell im Bereich der Schmerztherapie ausgebildete Anästhesisten können zur Behandlung akuter und chronischer Schmerzen von allen Ärzten des Hauses hinzugezogen werden.

Ambulante Schmerztherapie bei chronischen Schmerzen

Frau Dr. Hünseler und Frau Dr. Islam aus der Externer Link: MVZ-Praxis für Anästhesie und spezielle Schmerztherapie behandeln schwerpunktmäßig Patienten mit chronischen Schmerzen.  


Sie sind konsiliarisch im Klinikum Leverkusen tätig, daher besteht die Möglichkeit, eine begonnene schmerztherapeutische Behandlung nach Entlassung als ambulante Therapie weiterzuführen.

Corona Aktuell

Testpflicht und eine FFP2-Maskenpflicht

Besucher:innen, Begleitpersonen und Patient:innen (sofern möglich) müssen eine FFP2-Maske tragen.

Besuch:

  • Aktueller negativer Testnachweis
  • 1 Besucher - pro Tag - für eine Stunde
  • Besuchszeit 15 - 19 Uhr

Zutrittsregeln für Patientinnen und Patienten

  • Patienten, die eine geplante ambulante Behandlung erhalten,
  • Patienten, die zu einer geplanten Sprechstunde kommen,
  • Patienten, die zu einer ambulanten Operation kommen,

benötigen einen tagesaktuellen offiziellen Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden. Ein Selbsttest ist nicht zulässig. Notfallpatienten benötigen keinen aktuellen negativen Antigen-Schnelltest.

Ausführliche Besuchsregeln

Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung