Klinikum Leverkusen (Textversion)


Navigation: Startseite - Menü - Nutzungshinweise Extrakorporale Stoßwellen-Lithotripsie (ESWL) - Klinikum Leverkusen
Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Logo - Klinikum Leverkusen Bild: Klinikum Leverkusen - Mittelpunkt im Gesundheitspark

Extrakorporale Stoßwellen-Lithotripsie

Die extrakorporale Stoßwellen-Lithotripsie (ESWL) steht zur schonenden, nichtoperativen Behandlung von Steinen im Gallengang und im Pankreasgang zur Verfügung.


Bei der ESWL werden Schallwellen gebündelt und fokusiert auf den Stein gerichtet. Die Schallenergie wird am Stein frei, wodurch die meisten Steine langsam zerspringen oder zerfallen. Die Steinfragmente können dann endoskopisch entfernt und damit eine Normalisierung des Sekretflusses erreicht werden.

Aktuelle Besuchsregeln

Ab 25.01.2021 gilt in allen Gebäuden und im Gelände des Gesundheitspark die Pflicht zum Tragen von medizinischem Mund-Nase-Schutz (OP-Maske) oder FFP2-Masken. Das Klinikum kann Besuchern und Gästen keine Masken zur Verfügung stellen. Bitte achten Sie selbst auf die korrekte Maske.

Zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind weitere Einschränkungen von Besuchen und Begleitungen notwendig.

  • Besuch nur durch bestimmte Personen bzw. auf bestimmten Stationen möglich.*
  • Besuchszeiten 15:00 - 19:00 Uhr.
  • Nur nach erfolgreicher Registrierung vorab am Eingang A (Drehtür, Nähe Restaurant)
  • Besuch bei geplanten Aufnahmen erst ab dem 4. stationären Tag

Um die Besucherregistrierung zu beschleunigen, können Sie sich hier schon das Anmeldeformular herunterladen und ausdrucken.

* Alle Besuchsregelungen mit Kriterien, Ausnahmen und alle Informationen für Begleitpersonen finden Sie in den ausführlichen Besuchsregeln.

Ausführliche Besuchsregeln

Direktnavigation: Impressum - Übersicht - Zur normalen Darstellung